Freiwilliger Polizeidienst - Pro und Contra
          
   Sie befinden sind hier: Startseite > Pro&Contra > Freiwillige-Polizei
 
Die Inhalte sind Pressekommentare aus dem Internet, und nicht zwangsläufig die Meinung
der Körperschaft Fw. Polizeidienst – Interessengemeinschaft

Freiwilliger Polizeidienst - Pro und Contra
Spielball der Politik ?

Vom 25. Mai 2016 / CDU Mannheim

Pro

CDU-Chef Löbel: „Freiwilliger Polizeidienst ist ein Gewinn für die Gesellschaft.“

Kürzlich konnte eine versuchte Vergewaltigung einer jungen Frau durch das beherzte Eingreifen eines Angehörigen des freiwilligen Polizeidienstes in Mannheim verhindert werden. „In Mannheim und überall in Baden-Württemberg leisten diese Freiwilligen einen guten und wichtigen Dienst. Darum stehen wir als CDU auch weiterhin ohne Wenn und Aber hinter dem freiwilligen Polizeidienst.“ äußert sich CDU-Chef Nikolas Löbel anerkennend.

„Es ist daher sehr erfreulich, dass die Grün-Schwarze Landesregierung auf Betreiben der CDU
Weiter - Ein-/Ausblenden




Freiwilliger Polizeidienst: ein Erfolgsmodell Polizeistation Dietzenbach und Stadt ziehen ein Jahr nach Wiederaufnahme eine positive Bilanz

Der Freiwillige Polizeidienst in Rödermark ist ein Erfolgsmodell: Die fünf ehrenamtlichen Ordnungshüterinnen und -hüter sind motiviert, ihr Aufgabenbereich ist vielfältig, ihre Akzeptanz in der Bevölkerung groß, die Ergebnisse ihres Tuns können sich sehen lassen – und: „Es kam zu keiner Situation, in der die Helfer einer konkreten Gefahr ausgesetzt waren.“ Das ist die Botschaft des „Erfahrungsberichts 2015“ der Polizeistation Dietzenbach, die für den Einsatz der Helfer verantwortlich ist. Die Polizei ist zufrieden, rundum zufrieden ist auch die Stadt. „Es war eine gute Entscheidung, den Freiwilligen Polizeidienst wieder aufleben zu lassen“, betont Erster Stadtrat Jörg Rotter. Mit acht Männern und Frauen hatte der Freiwillige Polizeidienst
Weiter - Ein-/Ausblenden

Politik / Gewerkschaft / Contra

13.09.2013

Freiwilliger Polizeidienst: “Der Trend geht Richtung Billig-Polizei”

In vier Bundesländern kann man als freiwilliger Polizist arbeiten. Die Ausbildung dauert nur wenige Wochen. Die Deutsche Polizeigewerkschaft kritisiert, dadurch sollten reguläre Polizistenstellen eingespart werden.
In Sachsen, Hessen, Bayern und Baden-Württemberg gibt es die Möglichkeit, als freiwilliger Polizist
Weiter - Ein-/Ausblenden



Hinweis

Die Interessengemeinschaft ist nicht kommerziell. Die Pflege der Seiten wird unentgeltlich betrieben.